Home neue Rezepte Toskanisches Wildschwein-Ragout

Toskanisches Wildschwein-Ragout

by carmen
Toskanisches Wildschwein-Ragout

Zutaten Toskanisches Wildschwein-Ragout

  • 1 kg Wildfleisch (Frischlings- oder Überläuferkeule), ohne Knochen
  • 2 Zwiebel(n), bei Bedarf auch 3
  • 2 Möhre(n)
  • 2 Stange/n Staudensellerie (wer den nicht mag, etwas weniger)
  • 3 Knoblauchzehe(n)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Rosmarin
  • Muskat
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • 100 g Rosinen, in etwas Grappa eingeweicht
  • 100 g Pinienkerne
  • 100 g Zitronat (wer’s nicht mag, etwas weniger)
  • 1 TL Kakaopulver (oder etwas Bitterschokolade)
  • 3 EL Aceto balsamico, rot (kann auch etwas mehr sein)
  • ¼ Liter Rotwein, herb (toskanisch)
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Zucker, braun

Zubereitung Toskanisches Wildschwein-Ragout

Fleisch waschen, trocknen und in gulaschgroße Würfel schneiden. Das Gemüse (Möhren, Staudensellerie und Zwiebeln) putzen und in kleine Würfel schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocknen und hacken.

In einem großen Schmortopf Olivenöl erhitzen und das Fleisch rundum scharf anbraten. Die Möhren, Staudensellerie, Zwiebeln, den Knoblauch, Lorbeerblätter, Rosmarin und Petersilie (etwas Petersilie zum Garnieren übriglassen) dazugeben und anschmoren. 1 Tasse Rotwein angießen und mit etwas Muskat, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt schmoren lassen. 1 Tasse Gemüsebrühe aufgießen und nochmals 30 Minuten köcheln lassen. Die Rosinen in etwas Grappa einweichen.

Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Gemüse im Topf mit einem Mixstab pürieren. Das Fleisch wieder zugeben und zugedeckt bei kleinster Hitze ziehen lassen.

Inzwischen in einer kleinen Pfanne die Pinienkerne ohne Fett leicht anrösten. Etwas braunen Zucker darübergeben, dann das Zitronat, das Kakaopulver und die Rosinen mit dem Grappa dazurühren, kurz anschmoren und mit dem Balsamico ablöschen.
Diese Würzsauce unter das Fleisch und Gemüse rühren, mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit der restlichen gehackten Petersilie bestreuen und mit Baguette servieren.

Dazu passt ein kräftiger (italienischer) Rotwein, z.B. ein Chianti Classico oder ein Barolo (der Wein, mit dem man gekocht hat).

Mir hat es super geschmeckt, meiner Frau war zu viel Zitronat dabei, mein Sohn hat gemeint, es schmecke nach Christstollen.

Quelle ( Toskanisches Wildschwein-Ragout )

You may also like

Leave a Comment